Startseite | Inhalt

Der Führerstand

Hier zuerst mal einige Bilder

Wie schon im vorigen Kapitel erwähnt ist die Kenntnis der Bedienungselemente im Führerstand wichtig. Alle Funktionen können zwar über die Tastatur bedient werden, die Bedienung mit der Maus aber ist viel realistischer und geht, wenn Sie sich an den Knöpfen erst auskennen, auch einfacher.

Sehr sinnvoll ist es auch, den PC-Lautsprecher aktiv zu schalten. So hören Sie auch die Signaltöne und nach dem Einschalten des Hauptschalters den Ton der Elektrogeräte.

zu den Bildern

Bild 1 = Blick nach vorne mit Tacho
Bild 2 = Konsole 1 rechts vom Tacho mit Türbedienung, Blinker etc.
Bild 3 = Konsole 2 links vom Tacho
Bild 4 = Konsole 3 linke Seitenwand
Bild 5 = Bereich Fahrschalter mit Zündschloss, Wendeschalter und Notbrems-Taste
Bild 6 = IBIS-Gerät für Fahrgastinfo
Bild 7 = rechts vom IBIS-Gerät

Viele dieser farbigen Tasten sind ohne Funktion. Die Bedienelemente entsprechen weitestgehend dem Originalfahrzeug, aber aktiviert sind nur diejenigen Taste, die im TS eine Funktion haben.

Bild 1, Blick nach vorne

 

Konsole 1 rechts vom Tacho

 

Türbedienung, Blinker etc.

Diese Konsole ist wichtig für den Betrieb. Hier finden Sie die Tasten für die Türsteuerung, für die Richtungsblinker und für den Pannenblinker.

Bei der Türsteuerung gibt es folgende Möglichkeiten:
- Tür-Freigabe, die Fahrgäste können die Türen auf Wunsch öffnen durch Knopfdruck
- alle Türen öffnen, es öffnen sich sämltiche Türen des Zuges auf einer Seite
- auch auf der Gegenseite können die Türen geöffnet werden (für Service, etc)
- Türen schliessen, Türfreigabe blockieren Zwangs-Schliessung (rote Taste mitte)
- Türfreigabe beenden (gelbe Taste)

Konsole 2 links

 

Konsole 2 links vom Tacho

Konsole 3 linke Seite

 

Konsole 3 linke Seitenwand

Bereich Fahrschalter

 

Bereich Fahrschalter vorne links

IBIS-Gerät Fahrgast-Info

 

IBIS-Fahrgast-Infogerät vorne rechts

Rechte Seite

 

Tasten CH-Tastatur oder Mausbedienung

  www.bahnsimulation.ch - Ernst Triet, Gurtnellen a/Gotthard - www.pelzli.ch